Waldbrünnlein

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das malerisch inmitten tiefer Bergwälder gelegene Dorf Waldbrünnlein liegt einige Meilen abseits der Straße über den Schattengrundpass südlich des Ortes Schattengrund in der gleichnamigen Baronie Schattengrund.

Tempel: Travia-Schrein

Gasthöfe / Schenken: Schenke Zum goldenen König

Einige Meilen südlich des Ortes liegt ein ehemaliges Gutshaus der Barone von Schattengrund, in welchem ein kleines Kloster der Noioniten untergebracht ist. Von dort aus gelangt man westlich, eine Bergkette überquerend, in das Hafenstädtchen Triveth. Steigt man dagegen weiter hinauf ins Gebirge, so erreicht man schließlich das Dorf Schildhöhe.

Meisterinformationen

Das Dorf Waldbrünnlein war über 100 Jahre lang verwaist, da alle seine Bewohner während dieser Zeit in einem magischen Schlaf gefangen waren. Diesen zu hüten, ließen sich die Noioniten im nahegelegenen Gutshaus nieder. Die Geschehnisse rund um die Befreiung der Dorfbewohner aus einer Traumglobule sind Inhalt des Abenteuers "Der gestohlene Traum" in der Abenteuer-Anthologie Verwunschen & Verzaubert. Autoren des Abenteuers sind Martina Noeth und Tobias Hamelmann.

Der Name des Gasthauses von Waldbrünnlein könnte zudem ein Hinweis sein auf die im Windhag verbreitete Legende vom Schlafenden König.


Quellen

Offizielle Quellen