Haus Windisch

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diskussionsseite Dieser Artikel oder Abschnitt wird momentan überarbeitet.
Haus Windisch
Wappen Haus Windisch.png
Lehen: Junkergut Windischhöh
Stammsitz: Höhlenburg Windischhöh
Oberhaupt: Annur Aluth von Windisch
Herkunft: dunkle Zeiten
Gehört zu: Alter Adel
Charakter: ehrwürdiges und aufstrebendes Geschlecht
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH


Herkunft

Die Familie von Windisch ist ein altes Adelsgeschlecht im nördlichen Windhag, das dort urkundlich seit den Dunklen Zeiten bekannt ist. Ebenso wie manche Sippenälteste leiten auch sie ihre Herkunft von den mythischen Windehager Königen ab, die das Land zwischen Harben und den südlichen Ausläufern des Deltas des Grossen Flusses in den Dunklen Zeiten (564 v. BF - 162 v. BF) beherrschten.

Stammsitz der von Windisch ist seit altersher die Höhlenburg Windischhöh in der Baronie Rondbirge.


Charakter und politische Haltung

Seit den Dunklen Zeiten sind die Windisch nicht wieder in bedeutende Positionen gelangt, da sie durch das gleichfalls aus dem nördlichen Windhag stammende Haus Grötz überflügelt wurden. Erst mit dem Niedergang der Isenhager-Linie der Grötz vermochten sich die Windisch wieder langsam zu konsolidieren. Der Annur, das greise Familienoberhaupt, führt die Absicht seiner Vorgänger seit 7 Dekaden konsequent fort und versucht den Einfluss des Hauses durch eine geschickte Heirats- und Bündnispolitik auszuweiten. Seinem Erfolg ist es zu verdanken, dass man den Angehörigen der Windisch insbesondere im Niederadel des nördlichen Windhag nahezu überall begegnen kann.

Die Windisch gelten als stolz, traditionell und langlebig, tief verwachsen mit dem Land aus dem sie stammen. Auch wenn viele Abkömmlinge der ehrwürdigen Familie durch Heirat nun fern der Heimat weilen, teilen sie eine gewisse Eigensinnigkeit, die bei manchen in Starrsinn gipfelt.

Ritter von Windischhöh

Die Familie unterhält einen kleinen Ritterbund vom Blute der Windisch - die Ritter von Windischhöh. Geführt wird der Bund durch den Erster Ritter von Windischhöh - traditionell bekleidet das Oberhaupt des Hauses diesen Titel in Personalunion. Nur in Notzeiten erwählen die Ritter einen der ihren zum Bannernherrn für den Krieg.

Üblicherweise tritt jeder Spross der Familie in den Bund, nachdem er seine Schwertleite empfangen hat.


Stammbaum

  • Walbirg von Windisch, (*931 - Boronsrad.jpg 1001), Gemahlin von Baron Jarlan Stepahan von Draustein gefallen in der Schlacht bei Altenfaehr
  • Annur Aluth von Windisch (*944 - Alter: 99), greises Familienoberhaupt und Erster Ritter von Windischhöh, allgemein in der Familie nur der Annur genannt


Annur Aluths Nachkommen