Viner Tor

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyndoch erkunden
Wagnerwachtweg
Pfeil-Nord-Grau.png
Pfeil-Süd-Grau.png
hinunter zur Sarpe


Das Viner Tor oder Südtor ist eines der vier Stadttore Kyndochs.

Es hat seinen Namen von der weit im Süden Kyndochs gelegenen Hauptstadt der Nordmarken, Elenvina, deren Name - ähnlich wie der Havenas - im Kyndocher Volksmund zu "Vina" verschliffen worden ist. Reisende verwechseln hin und wieder das Viner Tor mit dem Via Tor im Westen der Stadt, da der Kyndocher Dialekt mitunter arg undeutlich ist.

Zwei quadratische Tortürme sichern das Torhaus, das ein breites, zweiflügeliges Tor mit Fallgatter und ein schmales Mannloch beherbergt. Hinter dem Vinertor führt der Wagnerwachtweg in die Stadt hinein, während die Straße nach Süden nur hinunter zur morastigen Sarpemündung führt. Früher stand dort unten eine Brücke, doch heutzutage ist der Dienst am Vinertor bei der Kyndocher Stadtwache ähnlich stressfrei, wie der am Vener Tor im Norden. So nehmen sich die Torwächter hin und wieder besonders viel Zeit, um den Torzoll fein säuberlich einzutreiben.

Hier unten befinden sich auch hinter den letzten Häusern vor den Toren der Ratsbruch, ein großer breiter Graben, in den ein Großteil der Abfälle der Stadt geworfen werden, sodass von hier meistens ein grauenhafter Gestank aufsteigt.