Schattengrund

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baronie Schattengrund
Schattengrund (Lage)
Region: Küste
Baron: Jarek Sturmfels
Residenz: Burg Silbergreif
Einwohner:
Freie: mittel
Lehen: Junkergut Triveth, Rittergut Silvamund,
Orte: Triveth, Schattengrund, Schildhöhe, Waldbrünnlein
Tempel: Efferd, Travia
Burgen: Burg Silbergreif
Wege: Schattengrundpass
Wappen: oben gestufter schwarzer Sparren bis zum Schildhaupt auf Silber
Wappen Schattengrund.png
Angaben von: 1034
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH


Derografie

Unterregionen:

Flüsse: Silva,

Seen und Inseln:

Wälder, Heiden und Moore:

Verkehrswege: zur See das Meer der Sieben Winde, Nördliche Küstenstraße, Schattengrundpass

Einwohner: ca.

Siedlungen:

Besonderheiten:


Tor zum Reich

Die Baronie Schattengrund liegt ungefähr der Mitte des westlichen Windhag. Benannt ist das Land nach dem Schattengrund, der im Zuge des Schattengrundpasses den einzigen mit Wagen gangbaren Weg über die Windhag-Berge darstellt und hier bei Burg Silbergreif, dem Baronssitz, seinen Anfang nimmt.

Wichtigste Orte der Baronie sind der Küstenort Triveth und das zu Füßen der Burg Silbergreif gelegene Dorf Schattengrund.

Bis 1019 BF war es das Lehen der Ayla von Schattengrund (eigentlich: Ayla saba Rih), die es aber als oberste Geweihte der Rondra (vulgo: Schwert der Schwerter) wieder zurück gegeben hat, um politische Konflikte zu vermeiden. Hernach wurde ihr ehemaliger Vogt, Jarek Sturmfels, zum Baron erhoben.


Der Adel

Der Hochadel

Wappen Sturmfels.png Haus Sturmfels: (...)
Lehen: Baronie Schattengrund
Burgen: Burg Silbergreif
Ortschaften: Schattengrund


Der Niederadel

Wappen haus grötz.png Haus Grötz: Die Ehrwürdigen
Lehen: Junkergut Triveth
Burgen: Hohe Halle Triveth
Ortschaften: Triveth


Wappen Vorlage.png Haus Glennir: (...)
Lehen: Rittergut Silvamund
Burgen: (...) Ortschaften: (...)

  • (...)



Chronik

1019
Übergabe der Amtsgeschäfte durch Ayla von Schattengrund an den vorherigen Vogt Jarek Sturmfels



Persönlichkeiten Schattengrunds

Die Hofhaltung der Baronie

  • (...)