Königreich Windehag

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Königreich Windehag ist ein nicht mehr existentes Reich an der Westküste, innerhalb der Grenzen der heutigen Markgrafschaft Windhag. Es bestand während der Dunklen Zeiten, währte nur wenige Jahrhunderte und umfasste lediglich Wildnis und Bergwelt nördlich Harbens, inklusive des Schattengrundpasses. Mit der endgültigen Eroberung durch das Bosparanische Reich erlosch das Königreich gegen 307 v. BF

Noch heute leiten viele alte Familien des Windhag, ob adlig oder nicht, ihre Herkunft von den damaligen Königen Windehags ab. Wie in anderen Regionen auch gibt es hier heute die Sage vom Schlafenden König, der zurück kehren wird, wenn sein Land Not leidet.

  • Gerfins Sippe predigt, dass der sagenhafte König niemand anderes als Gerfin selbst gewesen sei, der in Zeit großer Not das Heft des Handelns in die Hand nahm und wieder in den Osten verschwand, als es Nötigeres zu tun gab, um den Untergang ins Chaos abzuwenden. Unklar bleibt jedoch, welche Notwendigkeit bestand, dass Gerfin im Westwindhag regieren musste...
  • Die Familie von Windisch leitet ihren adligen Status in direkter Folge von der Dynastie des "König des Windehag" ab.

Dieser Artikel ist definitiv viel zu kurz und muss dringend noch mit Inhalten gefüllt werden!
Helft dem WindhagWiki, indem Ihr euer fundiertes Wissen hier hinzufügt!