Jaldingplatz

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyndoch erkunden
Tempel der Treusorgenden Via Tor
Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Rekitachhof Pfeil-West-Grau.png Pfeil-Ost-Grün.png Kyndocher Stadtmauer
Pfeil-Südwest-Grün.png
Reichsland Flachstein


Vor den Stadttoren der Reichsstadt Kyndoch liegt auf einem großen Plateau am Hang der alte Jaldingplatz.

Der riesige baum- und strauchlose, ebene Platz dient angeblich seit dem Jahr 150 als Versammlungsort der hjaldelagschen Bevölkerung des Alten Landes. Gerfins Sippe, die sich auf diese Geschichte beruft, nutzt den Ort heute noch als Versammlungsort - fern von den Adligen des Reichslandes Flachstein oder der Pfalzgrafschaft Weißengau auf dem Boden der Reichsstadt Kyndoch. Alle drei Jahre findet hier das sogenannte Allding statt. Dazu treffen sich ein paar Hundert der Sippler und halten gemeinsam Rat, sprechen Recht und feiern. Das Allding findet immer Ende Ingerimm statt und fällt in die Zeit der Thorwaltage. Hier wird auch der Gesetzessprecher der Sippe gewählt, der immer auf drei Jahre die Streitigkeiten der Sippe klärt, die die Richter der Familien nicht klären konnten, oder die zwischen den Familien und Häusern bestehen. Während seiner Amtszeit muss er einmal - zumeist zum Allding - das gesamte Recht der Sippe aufsagen, was einige Stunden in Anspruch nimmt und von Beifall und lautem Widerspruch begleitet wird - je nach Sauberkeit des Auswendiggelernten.