Greifenklamm

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baronie Gräflich Greifenklamm
Gräflich Greifenklamm (Lage)
Region: Gebirge
Vogt: ehemals Udilbert von Hardt
Residenz: Hohe Halle Grötzenhall
Einwohner:
Freie: mittel
Orte: Grötzenhall, Garanoch
Burgen: Hohe Halle Grötzenhall,
Burg Dynkelsquell,
Hohe Halle Garanoch
Besonderes: markgräfliches Lehen
Wappen: rechte Flanke (2/7 der Schildbreite) mit silberner Bireme auf Blau, hinteres Feld mit rotem schreitendem Greif auf Gold
Wappen Greifenklamm-Gräflich.png
Angaben von: 1034
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH


Derographie

Unterregionen: Vorgebirgsland und Windhagberge

Flüsse: Grötze

Seen und Inseln:

Wälder, Heiden und Moore:

Einwohner: ca. ..., besonders Garans Sippe bis firunwärts in Richtung Albernia

Siedlungen:

Verkehrswege:

Besonderheiten:


Jenseits des Alten Landes

Gräflich Greifenklamm ist ein markgräfliches Lehen von Baroniegröße, dass den zentralen Bereich der nordwestlichen Windhagberge umfasst. Nachbarn sind im Nordwesten die albernischen Baronien Fuxwalden und Grenzmarken, im Nordosten das Reichsland Flachstein mit der Reichsstadt Kyndoch, im Südosten die Pfalzgrafschaft Weißengau sowie im Südwesten die Landmark Rondbirge.


Chronik

1038
Praios: eine Abordnung aus Gräflich Greifenklamm begleitet Markgraf und Herzog Cusimo Garlischgrötz zur Fürstenkrönung nach Havena; überraschend wird Udilbert zusammen mit Reichsvogt Efferdan Wellenstein durch den Markgrafen Cusimo auf der Fürstenhochzeit zu Havena als windhager Delegation an den Reisenden Kaiserhof befohlen.
Anfang Rondra: nach der Fürstenkrönung übernimmt der Burgvogt Sigman von Karrenstein vorübergehend als Wehrvogt des Lehens die Verwaltung da der Udilbert von Hardt am Reisenden Kaiserhof weilt.
Rondra: Sigman von Karrenstein reist zum Kriegsrat der Barone nach Harben und legt die Verwaltung Greifenklamms in die Hände von Lechmin von Hardt
Herbst und Winter: nach seiner Rückkehr leistet Udilbert Hilfe damit seine Schwester die gebranntschatzte Burg Hohenfluh sichern und mit dem Wiederaufbau beginnen kann.
Frühling: Udilbert und Reichsvogt Efferdan brechen erneut auf und stossen in Garetien zum Reisenden Kaiserhof; in der Folge wird er von der Kaiserin als Nachfolger für das Amt des Pfalzgrafen auf der Randersburg in Erwägung gezogen.
1039
Phex: die Streiter des Alten Landes verlassen unter dem Befehl von Sigman von Karrenstein den Windhag und schließen sich in Gratenfels dem Nordmärker Heerzug an. Sigman wird als Vogt von Gräflich Greifenklamm durch Lechmin von Hardt vertreten.
Frühsommer: Udilbert erhält Nachricht, dass die Kaiserin ihn im Amt bestätigt und reist als designierter Pfalzgraf auf der Randersburg nach Garetien.


Der Adel

Der Hochadel

Wappen Hardt-Gräflich.png Haus Hardt: Die Duldsamen
Lehen: Gräflich Greifenklamm mit markgräflichen Eigengütern
Burgen: Hohe Halle Grötzenhall
Ortschaften: (...)


Der Niederadel

Wappen Haus Dynkelsquell.png Haus Dynkelsquell: (...)
Lehen: Rittergut Dynkelsquell
Burgen: Burg Dynkelsquell
Ortschaften: Dynkelsquell (Ort)


Wappen Vorlage.png Haus Erlenwald: (...)
Lehen: Junkergut Garanoch
Burgen: Hohe Halle Garanoch
Ortschaften: Garanoch (Ort)



Persönlichkeiten Gräflich Greifenklamms

Die Hofhaltung des markgräfliches Lehens


Publikationen

  • Wichtigste Quellen:
  • Erwähnungen: