Edlengut Gaelyns Turm

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edlenherrschaft Gaelyns Turm
Region: Phecadital
Edler: Raidri Mogens
Residenz: Hohe Halle Gaelyns Turm
Lehnsfolge: Osthagen
Einwohner: 90
Freie: ausgewogen
Orte: Gaelyns Turm (Dorf)
Tempel: Firun
Burgen: Hohe Halle Gaelyns Turm
Besonderes: saisonale Traditionsjagden mit Aufteilung der Beute unter allen Einwohnern; Wehrturm Gaelyns Turm

Angaben von: 1035
NSC-Lehen: Nein
Betreuer: Osthagen

Gaelyns Turm ist ein Edlengut in der Baronie Osthagen.


Lage

Das Edlengut liegt im Nordwesten der Baronie und ist fast vollständig mit Wald bestanden. Die geringe Anzahl an Bewohnern konzentriert sich fast vollständig auf eine Lichtung rund um den namensgebenden Turm, einen alten Wehrturm, der wahrscheinlich noch aus der Zeit der Theaterritter stammt. Da der Turm bis vor wenigen Jahren lange hermetisch verschlossen war, lebte der Edle von Gaelyns Turm, zuletzt der Ritter Raidri Mogens, in einer direkt anschließenden Hohen Halle.


Bewirtschaftung

Alle vier Monde gibt es eine traditionelle Jagd, deren Beute unter den Bewohnern der jeweiligen Region des Lehens aufgeteilt wird. Ein weiteres wichtiges Gut des Lehens sind der Holzeinschlag sowie die Holzkohlegewinnung einer Handvoll Köhler im Wald.

Besonderheiten

Da die Jagd eine der Hauptquellen an Nahrung und insbesondere Fleisch bildet, steht hier auch der Tempel des Jägers Osthagens, einer von wenigen Firuntempel im ganzen Windhag.


Chronik

1035
Travia: nach der Weihe des amtierenden Barons Falk vom Darpat übernimmt Raidri Mogens als Lehensvogt die Verwaltung der Baronie