Baronie Sarpeland

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Baronie Sarpeland bezeichnet ein nicht mehr existierendes historisches Lehen im Alten Land.

Das Lehen wurde 752 aus Teilen der aufgelösten Mark Windhag geschaffen und war in der Folge mitunter schnell wechselnd verschiedenen Adligen des ganzen Reiches zu eigen. Zusammen mit der Baronie Weißengau war die Baronie einer der Hauptschauplätze der Landkriege.

Die Baronie wurde im Jahr 938 auf Befehl Kaiser Pervals in Kombination mit dem Kyndocher Umland in das Reichsland Flachstein umgewandelt. Seinen Namen bekam das Lehen durch die Sarpe, einen Fluss der mitten durch das Gebiet hindurchfließt und südlich von Kyndoch in den Großen Fluss mündet.