Adel

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windhag in den Grenzen von 1033BF
Die Lehen des Windhag
(ca 1040 BF)
Die Lehen des Windhag
(ca 1020 BF)


Der Windhag ist eine Markgrafschaft des Mittelreiches und unterliegt einer praiosgefälligen Feudalordnung, wenn man von den jahrhundertealten Zwistigkeiten mit den Windhager Sippen und hartnäckigen Gerüchten über seeräubernde Barone und schmuggelnde Junker einmal absieht. Da seit Jahrhunderten das Grafen- bzw. Markgrafenamt im Windhag mit dem Oberbefehl über die Westflotte des neuen Reiches verbunden ist (Titel: Admiral im Westmeer), ist der Titel des Grafen bzw. Markgrafen von Windhag stets nichterblich. In der Wappenrolle der Markgrafschaft sind sämtliche Adlige, Familien und Lehen verzeichnet.

Amtierende Landesherren

Landesherr der Markgrafschaft Windhag ist Markgraf Cusimo Garlischgrötz, der gleichzeitig im Horasreich den Herrschertitel Herzog von Grangor innehat. Seine Statthalterin im Windhag ist Rianod von Aichhain, die als Burggräfin im Harbener Grafenpalast residiert. Als Admiral im Westmeer lässt Markgraf Cusimo sich im Harbener Kriegshafen durch Vizeadmiralin Hildgit von Grötz vertreten.


Markgräfliche Eigenlehen

Direkte Lehen des Markgrafen im Windhag sind:

Lehen Kennziffer Rechtsform Herrschaftstitel Herrschaft Einwohner NSC Betreuer
Gräflich Greifenklamm Win-I-02 Vogtei Landvogt im Übergang x ja Kanzler
Markgräflich Harben Win-I-08a Gräflich Burggräfin Rianod von Aichhain x ja Kanzler
Gräflich Wettershag Win-I-08b Vogt Landvogt Curon Agstein x ja Kanzler


Baronien

Die Barone Windhags unterstehen direkt dem Markgrafen. Sie können Edle und Ritter ernennen, die Lehen innerhalb der Baroniegrenzen (meist Gutshöfe) verwalten.

Lehen Kennziffer Rechtsform Herrschaftstitel Herrschaft Einwohner NSC Betreuer
Landmark Rondbirge Win-I-03 Vogtei Vogt (...) für Baronin Rianod von Aichhain x ja Kanzler
Baronie Widdernhall Win-I-05 Baronie Baron Gringulf Sohn des Gromosch x ja Benutzer:Windwanderer
Baronie Schattengrund Win-I-06 Baronie Vogt (...) für Jarek Sturmfels x ja Kanzler
Baronie Salzsteige Win-I-07 Baronie Vögtin Daria von Salzsteige für Rondred Donnerklinge x ja Kanzler ehemals Salzsteige
Baronie Osthagen Win-I-09 Baronie Vogt Raidri Mogens für Falk vom Darpat x ja Benutzer:Osthagen?
Baronie Südhag Win-I-10 Baronie Vogt Irian Hellron für Oldebor von der Froschau x ja Kanzler ehemals Suedhag


Reichsland

Einige Ländereien Windhags unterstehen nicht dem Markgrafen, sondern der direkten Weisung der Kaiserin des Mittelreiches.

Lehen Kennziffer Rechtsform Herrschaftstitel Herrschaft Einwohner NSC Betreuer
Reichsstadt Kyndoch Win-I-01a Reichsstadt Stadtmeister Efferdan Windock x ja Kanzler, ehemals J.v.V.
Reichsland Flachstein Win-I-01b Reichsland Reichsvogt Efferdan Wellenstein x ja Kanzler
Pfalzgrafschaft Weißengau Wnd-I-04 Baronie Pfalzgräfin Franka Ulfahan x ja Kanzler ehemals Gerfin


Sippen

Im Windhager Hinterland haben sich zum Teil noch traditionelle Sippenstrukturen erhalten. Wichtige Sippen (oder Alte Familien) sind beispielsweise:

Sippenname Sippenführer Einflussgebiet Ansprechpartner
Hellrons Sippe Irian Hellron Südöstlicher Windhag J.N.
Cortaks Sippe k.A. Nordwestliche Küstenregion k.A.
Udamans Sippe k.A. Mittlerer Windhag Benutzer:Windwanderer
Familie Eisenblatt Leuthwin Eisenblatt Östliches Gebirgsvorland Benutzer:Windwanderer
Gerfins Sippe Markan Gerfin Nordöstlicher Windhag Benutzer:Gerfin
Marags Sippe Marhar Orkenfall Nordwestlicher Windhag Kanzler
Garans Sippe Felwyn Garan Nördlicher Windhag k.A.
Taurons Sippe k.A. Südlicher Windhag k.A.

Ehemalige Landesherren

Ehemalige Markgrafen

Magnus von Werenhag  ???? - ???? letzter Graf der Nordmärkischen Grafschaft Windhag; starb kinderlos unter ungeklärten Umständen; gilt als verflucht
Rateral Sanin XII 1003 - 1021 erster Markgraf nach der Erhebung Windhags zur Markgrafschaft; von Gareth abgesetzt
Radulf Eran Galahan 1021 - 1028 wegen Verbrüderung mit Meuterern abgesetzt

Ehemalige Barone, Vögte und Landgrafen

Name Land Verbleib
Kühnbrecht von Grötz Markgrafschaft Windhag (960 - 1035 BF), Vertrat von 1028 BF bis zu seinem Tode den Markgrafen Cusimo von Garlischgrötz als Statthalter für die Markgrafschaft Windhag und Vizeadmiral der Westflotte
Baronin Urinai von Aichhain Landmark Rondbirge Tante der jetzigen Baronin Rianod von Aichhain, langjährige Richterin des Reichskammergerichts, erlag schließlich einer langjährigen schweren Krankheit
Pfalzgraf Efferdin Ui Morrigandh von Harmhag Pfalzgrafschaft Weißengau verstorben bei der Jagd auf den Wurm vom Windhag
Pfalzgraf Rateral Bedwyr Sanin Pfalzgrafschaft Weißengau einstmals designierter Nachfolger für Efferdin ui Morrigandh von Harmhag, kam wg. des Wurms von Windhag und später den Meutereien in Harben nie in den Windhag; heute kgl. albernischer Flottenkommandant
Zehntvögtin Franka Ulfahan Pfalzgrafschaft Weißengau unter Rateral Bedwyr Sanin Lehensverwalterin, seit 1029 BF (?) neue Pfalzgräfin von Weißengau
Vögtin Antara von Wettershag Landmark Wettershag k.A.
Reichsvogt Hartuwal von Aichhain Reichsland Flachstein verst. 1032 BF, ursprünglich als Landvogt geführt

Ehemalige Baronien

Kennziffer Baronie/Lehen Landesherr Verbleib
WND-I-01 Baronie Grenzmarken ehedem Baron Allwyn Farnwart von Grenzmarken an Albernia
WND-I-03 Baronie Fuxwalden ehedem Baron Jando von Fuxwalden an Albernia
Baronie Weißengau diverse umgewandelt 938BF in Pfalzgrafschaft Weißengau
Baronie Sarpeland diverse umgewandelt 938BF in Reichsland Flachstein